FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Tages-/Wochenablauf/Essensplan

Generell betreue ich von Mo. – Do. 06.30-18.00 Uhr und Fr 06.30-15.00 Uhr. Nach Absprache sind auch Abweichungen möglich.

Auch die folgenden Zeitangaben können abweichen, ich bin aber versucht, sie so gut wie möglich einzuhalten, damit die Kinder einen geregelten Tagesablauf haben. Während der Betreuungszeit koche ich für die Kinder das Mittagessen täglich frisch, bei Nahrungsmittel-Allergien bitte ich aber darum, das Essen für das Kind mitzubringen. Es steht zu jeder Zeit  frisches Obst für die Kinder zur Verfügung.


06:30 - 07:00 Uhr    1. Bring-Zeit der Kinder

07:00 - 07:30 Uhr    Gemeinsames Frühstück

08:00 Uhr                 2. Bringzeit der Kinder                Morgenkreis, Freies Spiel, Förderangebote      09:00- 10:45 Uhr     draußen spielen, Unternehmungen, Spaziergang

10:45 - 11:30 Uhr    Mittagessen zubereiten und anschließendes Mittagessen

11:30 - 13:30 Uhr    Mittagsruhe / Mittagsschlaf in ihren Betten im Erdgeschoss.

14:00 Uhr                 Abholzeit der "Vormittags-" Kinder

14:00 - 14:45 Uhr    Nachmittagssnack der Ganztagskinder

14:45 - 18:00 Uhr    Freies Spiel (möglichst draußen) oder Unternehmungen, Basteln,        

                                   gemeinsame Spiele, Bewegungsangebote drinnen usw.


Jeden vierten Montag im Monat fahren wir gemeinsam in die Bibiliothek Zeven, um dort bei den "Lesemäusen" mit zu machen.

Montags gehen wir in den Wald und erforschen das Unterholz.

Dienstags steht ganz im Zeichen des Turnens.

Mittwochs gehen wir nach Wistedt zu einem Bauernhof. Auf diesem leben neben Kühen auch zwei Ziegen und ein dutzend Hühner.

Donnerstags ist der Bastel-/Aktionstag. Dann gestalten wir bei schlechtem Wetter im Haus und bei guten Wetter draußen unser laufendes Projekt.

Freitags steht im Zeichen der musikalischen Bildung. Wir fahren zur musikalischen Früherziehung nach Rotenburg (Wümme).

Aktuelles Projekt

Projekt Januar-Februar 2022   

Unser nächstes Projekt ist:"Gruppenzusammenführung und Freiesspiel erlernen“

Das Sprechen zu erlernen ist ein fundamentale Entwicklungsstufe in der Entwicklung der Kinder. Zur Zeit sind vier Kinder in der Gruppe die sich nur nonverbal äußern können. Diesem nächsten Entwicklungsschritt möchte ich nun besondere Aufmerksamkeit schenken. Aber auch die vier grossen Kinder sollen nicht zu kurz kommen und in geleisteten Rollenspielen und kleinen Phantasiereisen ihren sprachlichen Wortschatz vergrößern und vertiefen. 

Das Ziel:

- Gruppenregeln mit den Kindern erarbeiten und umsetzen 

- neues Kind in die Gruppe integrieren 

- erarbeiten des Themas durch Bastel-/Spiel-/ und Freispielaktionen

- Erweiterung des Wortschatzes

- Erweiterung der nonverbalen Kommunikation